MAROKKO

Fläche

446.550 km2

Einwohner

ca. 36 Millionen

Sprachen

Arabisch, verschiedene Berbersprachen, teilweise Französisch

Religion

99% Muslime; kleine christliche und jüdische Minderheit

Hintergrund: Marokko

Vor langer Zeit gehörte das Gebiet des heutigen Marokko zum christlichen Nordafrika. In den Jahrzehnten nach dem Tod Mohammeds im Jahr 632 n.Chr. wurde es in zähen und blutigen Kämpfen von arabisch-islamischen Kriegern erobert. Die einheimischen Berber-Stämme wurden in der Folge zwangsislamisiert. Dieser Prozess kam im 13. Jahrhundert zum Abschluss. Auch die Berber-Sprachen wurden unterdrückt — es sollte nur noch Arabisch gesprochen werden. Erst 2011 wurde Tamazight, eine wichtige Berber-Sprache, als eine offizielle Landessprache in Marokko anerkannt.

Der Islam (sunnitisch) ist die offizielle Staatsreligion von Marokko. Einem Marokkaner das Evangelium von Jesus Christus weiterzusagen, ist offiziell verboten. Nicht einmal eine Kirche darf ein Marokkaner betreten. Trotzdem schenkt es Gott, dass auch in diesem Land Menschen zum Glauben an Jesus kommen.

Mission in Marokko

König Mohammed VI ist seit 1999 der oberste Herrscher der konstitutionellen Monarchie Marokko. Dieses schöne und kontrastreiche Land steht ganz im Zeichen der „marokkanischen Trinität“ bestehend aus Allah – Land – König. Diese zu ehren ist die erste Staatspflicht eines jeden Marokkaners.

In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es wohl nicht mehr 20 einheimische marokkanische Christen. Heute überspannt ein Netz von Untergrund-Hausgemeinden das Land, zu dem insgesamt einige Tausend marokkanische Christen gehören. Mit Gottes Hilfe durften auch die Mitarbeiter der Karmelmission vor Ort in den letzten Jahrzehnten entscheidend an dieser positiven Entwicklung mitwirken.

Es bleibt noch sehr viel zu tun: Alle Muslime in Marokko sollen hören und erfahren, dass Gott sie liebt und Jesus Christus auch für sie gestorben ist.

Die Arbeit der EKM in Marokko

Offene Missionsarbeit ist in Marokko nicht möglich. Trotzdem finden unsere Mitarbeiter Mittel und Wege, wie um die gute Nachricht von Jesus den Marokkanern weiterzusagen. Persönliche Kontakte und die ausgewählte Weitergabe von christlicher Literatur kommen hierbei zum Tragen. Auch evangelistische Radiosendungen spielen eine wichtige Rolle.

Auch die Beduinen Marokkos, sowie die Berber sind ein wichtiger Fokus unserer Arbeit. Vor ein paar Jahren wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht, als nach langjähriger Arbeit die Übersetzung der Bibel in die Berber-Sprache abgeschlossen werden konnte. Jetzt können die an Jesus gläubig gewordenen Berber das Wort Gottes auch in ihrer Muttersprache lesen. Zu unserer Arbeit vor Ort gehören u.a.:

  • Gründung und Betreuung von Untergrund-Hausgemeinden
  • Theologische Schulung von Hausgemeinde-Leitern
  • Produktion und Aussendung christlicher Radiosendungen
  • Druck und Weitergabe evangelistischer Literatur

Projekte, die auch in Marokko durchgeführt werden

Evangelisation im Netz

Internet und Smartphones haben inzwischen die hintersten Winkel der Welt erreicht. Die Nutzung der Sozialen Medien ist in den Ländern der sog. Dritten Welt oft noch intensiver als bei uns. Statistische Erhebungen zeigen zum Beispiel, dass fast 90% der Internetnutzer in der Arabischen Welt jeden Tag Soziale Medien nutzen.

Weiterlesen »

Gemeindegründung

Die Karmelmission sieht Gemeindegründung nicht als eine ihrer Hauptaufgaben an. Wo immer möglich, arbeiten wir mit vorhandenen guten christlichen Gemeinden vor Ort zusammen und verweisen muslimische Konvertiten an diese. Das ist jedoch nicht immer möglich.

Weiterlesen »

Literatur

Das Herzstück unserer Arbeit bildet die Schriftenmission: Einerseits verteilen unsere Mitarbeiter viele Bibeln und Bibelteile an Muslime. Darüber hinaus vertreiben wir in über 40 Sprachen zahlreiche evangelistische Schriften und Büchlein, in denen wichtige Grundlagen des christlichen Glaubens und der Bibel speziell für Muslime verständlich dargelegt werden.

Weiterlesen »

Radio

Seit vielen Jahren sind evangelistische Radiosendungen ein wunderbares zusätzliches Mittel um Muslimen die Botschaft von der Liebe Gottes weiterzusagen. Das Radio macht nicht vor Landesgrenzen halt und kann von interessierten Muslimen in den jeweiligen Regionen und über das Internet jederzeit und frei empfangen werden.

Weiterlesen »

Schulen

Gottes Liebe gilt ganz besonders für Kinder, die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Eine gute Schulbildung legt einen wichtigen Grundstein dafür, dass Kinder einen guten Start ins Leben hinlegen können und später auf eigenen Beinen stehen können. Aber nicht nur zur guten Bildung der Kinder können unsere Mitarbeiter beitragen.

Weiterlesen »

Aktuelle Erfahrungsberichte aus Marokko

Am Kreuz findet man Ruhe

Amara fragte uns nach dem Sinn des Lebens. Obwohl sie erst 20 Jahre alt war, wünschte sie, sie wäre niemals geboren worden. „Das Leben ist mir zu schwer,“ schrieb sie uns. „Bitte betet für mich.“ Wir durften ihr Jesus vorstellen, der gesagt hat: „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid. Ich gebe euch Ruhe.“

Weiterlesen »

Spenden für Marokko

Wenn Sie die Arbeit der Karmelmission in Marokko finanziell unterstützen wollen, können Sie dies direkt hier tun!