DAS ZIEGENPROJEKT

Im Rahmen des Ziegenprojekts der Karmelmission wird einer muslimischen oder christlichen Familie eine weibliche Ziege geschenkt. Wenn diese Ziege dann Zicklein zur Welt bringt, können diese auf dem Markt verkauft werden. Mit dem Erlös können Schulgebühren und Schulmaterialien bezahlt werden, die die Kinder für ihre Schulausbildung dringend benötigen.

Seitdem das Ziegenprojekt ins Leben gerufen wurde, sind schon mehr als 15.000 Ziegen an bedürftige Kinder und deren Familien in Ghana, Nigeria und Kenia verteilt worden. 

Das Ziegenprojekt hilft nicht nur armen Kindern – es schafft auch die einzigartige Gelegenheit, muslimische Familien mit der Liebe und dem Evangelium von Jesus zu erreichen.

Jede Spende für das Ziegenprojekt wird zu 100% dazu verwendet, einem Kind in einer ländlichen Gegend Afrikas eine Ziege zu finanzieren. In diesem Video erklärt unser Mitarbeiter Abukari, wie das Ziegenprojekt in Nord-Ghana sich positiv auswirkt:

Video zum Ziegenprojekt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Berichte zum Ziegenprojekt

Kenia

Ziegen für Witwen

Mehr als 1000 freiwillige Literaturverteiler unterstützen unsere Missionsarbeit im streng islamischen Norden von Kenia. Leider werden sie auch immer wieder Opfer islamistischer Angriffe. Für die hinterbliebenen Witwen gesellt sich zur Trauer um den verlorenen Ehemann nun noch der Kampf um die tägliche Versorgung der Familie. Daher hat Br. Adamu, unser Mitarbeiter in Kenia, nun eine Aktion zur Versorgung von 160 Witwen mit Ziegen durchgeführt.

Weiterlesen »
Nigeria

Jesus-Wasser

Der Imam Ibrahim* war dem Bauernevangelisten in seinem Dorf in Nord-Nigeria immer feindlich gesinnt gewesen. Als seine Tochter aber bei der Ziegenverteilaktion durch Br. Abdul*, den einheimischen Mitarbeiter der Karmelmission, auch eine Ziege bekam, freute er sich über dieses wertvolle Geschenk der Christen an seine Tochter.

Weiterlesen »
Ghana

Durch das Ziegenprojekt doppelt gesegnet

Die Ziegen, die wir beim Ziegenprojekt verteilen, vermehren sich mit der Zeit. Dies bedeutet, dass die Familien, die eine Ziege bekommen, über einen längeren Zeitraum hinweg davon profitieren. Die anfänglich geschenkte Ziege ist gewissermaßen der Grundstein für eine zwar kleinere, aber langfristige Einkommensquelle für die jeweilige Familie.

Weiterlesen »

Das Ziegenprojekt in Zahlen

Projektstart
Beschenkte Kinder
Kosten für eine Ziege (€)
Länder

Länder, in denen das Ziegenprojekt durchgeführt wird

Spenden für das Ziegenprojekt

Die Durchführung des Ziegenprojekts in Ghana, Kenia und Nigeria wird ermöglicht durch die Gebete und Spenden unserer Missionsfreunde!

Wenn Sie das Ziegenprojekt der Karmelmission finanziell unterstützen wollen, können Sie dies direkt hier über den blauen Button tun: