DAS RADIO PROJEKT

Damals ein Fischerboot - jetzt eins unserer Radioboote

Damals ein Fischerboot – jetzt eins unserer Radioboote

Das Radio überwindet Grenzen

In den meisten muslimischen Ländern ist Evangelisation nur unter erschwerten Bedingungen möglich und in manchem, wie zum Beispiel Saudi-Arabien, fast völlig unmöglich. Die Mitarbeiter der Ev. Karmelmission in Afrika, dem Mittleren Osten und anderen Teilen Asiens müssen immer besondere Vorsicht walten lassen, wenn sie Muslimen von Jesus Christus erzählen wollen. Seit vielen Jahren sind evangelistische Radiosendungen daher ein wunderbares zusätzliches Mittel um Muslimen die Botschaft von der Liebe Gottes weiterzusagen. Das Radio macht nicht vor Landesgrenzen halt und kann von interessierten Muslimen in den jeweiligen Regionen und über das Internet jederzeit und frei empfangen werden.

radio-with-antenna

Mehrere Hundert Millionen Muslime können erreicht werden

Über staatliche, christliche und private Radiosender – je nach Möglichkeit vor Ort – werden unsere evangelistischen Programme ausgesendet. Die von unseren jordanischen Mitarbeitern produzierten christlichen Radiosendungen erreichen über Satellit und Internet den gesamten arabischen Sprachraum. In Marokko erreichen wir die einheimischen Berber in ihrer Muttersprache. In Ghana, und im völlig islamischen Norden Nigerias können wir auf mehreren Radiostationen unsere Bibelprogramme aussenden. In Nepal produzieren wir Radioprogramme für die muslimische Minderheit. Auch in Indonesien können wir mithilfe von Dutzenden Radiostationen im ganzen Land Muslime für Jesus erreichen. Immer wieder bekommen unsere Mitarbeiter Zuschriften von Muslimen, die aufgrund der Radiosendungen zum Glauben an Jesus gefunden haben.

Erfahrungsberichte zum Radioprojekt

Indonesien

Bayu, der Kokosnussmann, hält zu Jesus

Vor 30 Jahren gehörte Br. Bayu zu dreißig christlichen Familien, die vom Festland auf eine damals noch unbewohnte Insel zogen. Sie wollten ihren christlichen Glauben in Ruhe vor dem Islam dort ausleben. Dann kamen attraktive Angebote der Muslime: „Wenn ihr zum Islam konvertiert, dann erhaltet ihr … !“ Die meisten der 30 christlichen Familien haben in der Folge Jesus verleugnet und sind zum Islam übergetreten. Br. Bayu jedoch hielt an seinem Glauben fest. Die Konsequenzen waren nicht immer einfach zu ertragen.

Weiterlesen »
Nepal

Der Schauspieler Ibrahim hat Hunger nach Gerechtigkeit

Auch in Nepal gab es in den letzten Monaten aufgrund der Corona-Pandemie einen harten Lockdown mit schlimmen Folgen, vor allem für die arme Bevölkerungsschicht des Landes. Die Missionsarbeit unter Muslimen konnte aber weiterhin getan werden. Unser Radioevangelist Br. Devdas* berichtet, dass ein Jugendfreund von ihm, den er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hatte, unlängst zum Glauben an Jesus Christus kam.

Weiterlesen »
Ghana

Der Scheich, der mit dem Lesen nicht aufhören konnte

Als Alias* Ehemann ihren kleinen Sohn in islamisch-okkulten Ritualen opfern wollte, musste sie mit ihrem Kind ihr Zuhause sofort verlassen und flüchtete vor ihrem Ehemann.

Während ihrer Flucht hörte sie eine Radiosendung von unserem Mitarbeiter vor Ort in Ghana, Br. Abukari*, setzte sich mit ihm in Verbindung und fand zum Glauben an Jesus.

Weiterlesen »

Galerie Radioprojekt

Das Radioprojekt in Zahlen

Projektstart
Theoretisch erreichbare Menschen
Kosten für die Erstellung eines Radioprogramms ($)
Länder

Spenden für das Radioprojekt

Die Radioarbeit der Karmelmission wird ermöglicht durch die Gebete und Spenden unserer Missionsfreunde!

Wenn Sie das Radioprojekt der Karmelmission finanziell unterstützen wollen, können Sie dies direkt hier über den blauen Button tun: