UNSERE BLINDENSCHULE

Das unglaubliche Wirken Gottes im Libanon

In den letzten Jahren durfte unser Mitarbeiter Br. John* ein unglaubliches Wirken Gottes unter muslimischen syrischen Flüchtlingen im Libanon erleben. Hunderte Muslime kamen zum Glauben an Jesus und ließen sich taufen. Eine Gemeinde entstand, die fast ausschließlich aus ehemaligen Moslems besteht, die meisten davon syrische Flüchtlinge. Einige von denen, die jetzt an Jesus glauben, waren früher Mitglieder von Terrororganisation wie Al-Qaida oder der Hisbollah. Ehemalige Terroristen verkündigen jetzt das Wort Gottes. Wie es dazu kam, erzählt uns Br. John selbst:

„Ich wurde in einer christlich-maronitischen Familie im Libanon geboren. Ich wuchs während des libanesischen Bürgerkriegs auf, der von 1975-1990 dauerte. Weil während des Krieges Muslime einige meiner Verwandten töteten, hasste ich Muslime. Ich selbst trug Waffen und wollte Muslime umbringen. Ich war voller Hass.

Als ich 18 Jahre alt war, wurde ich in eine Veranstaltung der Karmelmission im Libanon eingeladen. Sehr widerwillig ging ich hin. Als ich aber die Liebe der Gläubigen untereinander beobachtete, wurde ich überführt. Ich kniete nieder und bekannte Gott meine Sünden. Am 4. Juni 1989 begann so ein neues Leben für mich. Mein Hass war verschwunden und Gott schenkte mir eine große Liebe für Muslime. Später wurde ich selbst Mitarbeiter der Karmelmission.

Im Jahr 2008 spürten meine Frau und ich den Auftrag Gottes, eine Gemeinde zu gründen, in der ehemalige Muslime ein neues geistliches Zuhause finden würden. Im Glauben gaben wir den Bau eines kleinen Gemeindezentrums in Auftrag. Da gab es einige Schwierigkeiten. Die Baufirma betrog uns – das errichtete Gebäude war von so schlechter Qualität, dass man es wieder abreißen musste. Aber schließlich wurde der Bau im Jahr 2011 fertiggestellt – nur wenige Wochen vor Beginn des Bürgerkrieges in Syrien!

Die syrischen Flüchtlinge strömten jetzt zu Hunderttausenden über die Grenze in den Libanon. Vielen dieser muslimischen Flüchtlinge konnten wir helfen – in den Flüchtlingslagern und von unserem Gemeindezentrum aus. Vor allem konnten wir ihnen auch das lebendige Wort Gottes weitergeben. Und das Wunder geschah: Hunderte sind bis heute zum Glauben gekommen und haben sich taufen lassen, trotz Verfolgungen. Dieses Werk Gottes geht bis heute unvermindert weiter.“

Bitte beten auch Sie für die Arbeit von Br. John unter syrischen Flüchtlingen im Libanon.

*Name geändert

Die Arbeit der Karmelmission unter syrischen Flüchtlingen im Libanon wird ermöglicht durch die Gebete und Spenden unserer Missionsfreunde!