UNSERE BLINDENSCHULE

Anan lernt Jesus Christus kennen

Seit 2019 geht der Libanon durch die schwerste Wirtschaftskrise seiner Geschichte. Selten war die wirtschaftliche Not größer als heute. Aufgrund der hohen Inflation haben die meisten Libanesen innerhalb weniger Monate mehr als 90% ihres Einkommens verloren. Die Preise für Grundnahrungsmittel sind seit 2019 um mehr als 400% gestiegen! Inzwischen gelten mindestens 70% der Libanesen als arm. Auch die ca. 2 Millionen syrischen Flüchtlinge im Land leben in der Regel in großer Armut.

Wo und wie es nur geht, versucht das Team der Karmelmission unter der Leitung von Br. John* und Sr. Sara* die Not der Menschen zu lindern. Dank der Unterstützung unserer Missionsfreunde können sie jeden Monat hunderten Familien mit Lebensmitteln, Kleidung, Decken und Medikamenten helfen. Gleichzeitig erleben sie einen nie da gewesenen Hunger nach dem Wort Gottes. Jede Woche erlebt unser Team bei ihren Einsätzen vor Ort, wie sich viele Libanesen und Syrer Jesus Christus zuwenden! Br. John sagt: „Wir erleben hier eine Erweckung!“ Eine von denen, die zum Glauben an Jesus gefunden hat, ist Anan*, eine 44-jährige syrische Flüchtlingsfrau.

Anan stammt aus einem muslimischen Dorf in Syrien. Sie war dazu erzogen worden, Christus und das Christentum zu hassen. Sie war der Ansicht: „Die Bibel ist korrumpiert, der Islam ist die einzig wahre Religion!“ Dann erlebte Anan die Gräueltaten des Islamischen Staates (IS) während des Bürgerkrieges in Syrien. Es erschütterte sie, dass Muslime im Namen Allahs schlimme Verbrechen verübten!

2015 flüchtete sie in den Libanon. Hier kam sie mit dem Team von Br. John in Berührung, die syrischen Flüchtlingen helfen und ihnen die Botschaft der Bibel nahebringen. Zu ihrer Überraschung lernte Anan viele ehemalige Muslime kennen, die jetzt an Jesus Christus glaubten. „Wie kommt es, dass diese Menschen die ‚wahre Religion‘ verlassen haben und jetzt Christen sind?“, fragte sie sich.

Aus Neugierde begann sie, die Gottesdienste und Frauentreffen in Br. Johns Gemeinde zu besuchen. Aufmerksam hörte sie zu, was ihr dort aus der Bibel und über Jesus Christus berichtet wurde. Laut dem Islam war Jesus Christus nur ein Prophet und nie am Kreuz gestorben. Doch die Evangelien belegten genau das, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist und für die Sünden aller Menschen am Kreuz starb!

Mehrmals traf sich Anan mit Br. John und Sr. Sara im Gemeindebüro um sich über ihre Fragen in Bezug auf die Bibel und den christlichen Glauben zu unterhalten. Intensiv studierte sie jetzt auch selbst die Bibel. Dann traf sie ihre Entscheidung. Im Beisein von Br. John und Sr. Sara übergab Anan am 18. Januar ihr Leben Jesus Christus. Anschließend sagte sie: „Br. John, ich hatte früher furchtbare Angst vor der Hölle. Aber jetzt weiß ich, dass Jesus Christus mich errettet und mir ewiges Leben geschenkt hat. Ich bin eine gerettete Frau!“

*Name geändert

Die Arbeit der Karmelmission unter Muslimen im Libanon wird ermöglicht durch die Gebete und Spenden unserer Missionsfreunde!

no exception